TYPO3 versus WordPress – TYPO3 Merkmale

Typo3 und Wordpress im Vergleich

Welches System ist die richtige Wahl für Ihr Internet-Projekt? Entscheidend sind nicht nur die Anforderungen an das Projekt, sondern auch die Akzeptanz im Markt und die Verbindungen im Umfeld. Wird bereits eines der Systeme eingesetzt und das Knowhow ist vorhanden? Was soll das System leisten? Gibt es Schnittstellen und Verbindungen zu Dritt-Systemen welche beachtet werden müssen? Gibt es Synergien die genutzt werden können?

Mit beiden Systemen kann ein grosser Teil aller Anforderungen einer Website sehr gut abgedeckt werden. Je nach Anforderung oder Spezialitäten eines Internet-Projektes eignet sich aber besser TYPO3 oder WordPress. Nachfolgend unsere Einschätzung zu den relevanten Eigenheiten:

Layout und strukturierte Inhalte
TYPO3 ist ein klassisches CMS. Im Grundsatz werden Seiten in TYPO3 in einer Baum-Struktur abgebildet, bei WordPress gibt es vom System aus Seiten und Beiträge mit Kategorien und Tags.

Bei vielen und komplexeren Seiten mit unterschiedlichen Inhaltselementen und Layoutelementen sind diese in TYPO3 strukturierter und übersichtlicher als bei WordPress darzustellen.

Dank der seitenbasierten Verwaltung der Inhalte (welche die Navigations-Ebenen darstellen) sind auch grosse Websites für den Redakteur übersichtlich pflegbar. Ob das System für den Redakteur übersichtlich bleibt, hängt oft nur von der optimalen Konfiguration der Benutzer-Rechte für die Redakteure ab.

Berechtigungs-System
Das Berechtigungs-Konzept von TYPO3 ist fast unschlagbar und bietet sehr viele Möglichkeiten. Es können verschiedene Rollen definiert und Rechte auf Inhalts-Elemente, Seiten, Seitenbäume etc. vergeben werden.

Akzeptanz und Marktanteil
Der Marktanteil von TYPO3 ist nicht so hoch wie bei WordPress, aber im professionellen KMU-Umfeld der Schweiz ist TYPO3 sehr relevant, akzeptiert und verbreitet.

Erweiterungen, Plugins und Customizing
TYPO3 kann für verschiedene Anforderungen um Plugins angereichert werden. Ebenfalls ist Individual-Programmierung sehr gut möglich. Auch bei TYPO3 steht eine Vielzahl unterschiedlicher Erweiterungen zur Verfügung.

Bild- und Dokumentenverwaltung
Daten können auch im Grundsystem ohne zusätzliche Erweiterung sehr strukturiert in einer Ordnerstruktur abgelegt und verwaltet werden. Ebenfalls bietet TYPO3 mit Drag&Drop die Möglichkeit, Dokumente zu ersetzen.

Multi-Domain Handling 
Ist die Anforderung nach einer Multi-Site gegeben – Verwaltung mehrerer Webseiten mit unterschiedlichen Domains in einer Installation – ist die erste Wahl TYPO3. Mit TYPO3 ist dies sehr einfach realisierbar und im Grundsystem von TYPO3 bereits vorhanden. Es können Navigationsbäume und Inhalte über verschiedene Domains gemeinsam genutzt werden. Das spart Pflegeaufwand.

Mehrsprachigkeit
Multi-Language, die mögliche Mehrsprachigkeit der Webseite ist bei TYPO bereits im Grundsystem vorhanden und die Möglichkeiten sind sehr vielfältig, beeinflussbar und ausgereift. Das verwalten von vielen Sprachen mit unterschiedlichen Zeichensätzen (Kyrillisch, Chinesisch, Arabisch etc.) ist sehr gut und flexibel möglich.

SEO
In TYPO3 sind alle gängigen SEO-Massnahmen sehr gut realisierbar. Erweiterungen bieten verschiedene Möglichkeiten um das SEO-Handwerk optimal umzusetzen.

Wartung und Updates
TYPO3 ist im Gegensatz zu WordPress etwas aufwändiger im Unterhalt. Die Unterschiede der Versionssprünge sind grösser. TYPO3 bietet LTS-Versionen an, es können laufend Aktualisierungen und Sicherheitsupdates durchgeführt werden.

Blog und Shop
Wird in einem Internet-Projekt zum Beispiel ein Blog gewünscht, ist WordPress die Erste Wahl. WordPress besticht als Blog-System mit vielfältigen Blog- und Social Media Funktionalitäten. Durch die Erweiterung WooCommerce bietet WordPress eine sehr flexible, einfache und gute Online-Shop Plattform. Je nach Komplexität eines Shops ist WordPress oder Magento das richtige System.

Mehr Informationen und Beratung unter https://www.nextag.ch/typo3/

Dieser Beitrag wurde von Monika Wegmann erstellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.